Fasnacht

Fasnachtskostüme für Kinder selber machen

Nützliche Informationen

Nicht schon wieder ein Cowboy! Haben Sie nicht Lust, dieses Jahr ein ausgefallenes Fasnachtskleid zu basteln, das Ihr Kind begeistern wird? Sie haben sich noch nie an ein selbstgemachtes Kostüm herangewagt? Kein Problem, die drei hier vorgestellten Kinderkostüme sind ganz leicht nachzumachen und können nach Lust und Laune abgeändert werden.

Die Tiermasken müssen nur ausgeschnitten und verziert werden, die Fasnachtskostüme für Oktopus und Zauberer sind etwas aufwändiger und benötigen mehr Material. Abgesehen vom Zaubererumhang sind alle Materialien entweder in Ihrer Migros oder im Migros Do it +Garden erhältlich.

kinderkostueme-selber-basteln-content-1
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink
  1. Drucken Sie eine der folgenden Tiermasken aus: TigerElefantEule
  2. Die Maske gemäss Vorlage aus dem Filz ausschneiden und das Gummiband mit Hilfe einer Wollnadel an den Seiten befestigen.
  3. Die Fasnachtsmaske dem Kind anziehen, um zu definieren, wo die Augenöffnungen sind. Maske wieder abziehen und Augenöffnungen ausschneiden.
  4. Schnabel der Eule bzw. Rüssel des Elefanten von Hand aufnähen.
  5. Maske mit Textilstift verzieren.
  • Auch kleine Kinder können hier schon mitmachen und die Masken verzieren. Statt sie mit einem Stift zu bemalen, können die Masken auch mit einem Kartoffelstempel bedruckt oder mit Perlen beklebt werden.
  • Selbstverständlich lassen sich für viele weitere Tiere Masken aus Filz herstellen: Wie wär’s zum Beispiel mit einem Pandabären, einem Papagei oder einer Maus?
  • Wenn es ganz schnell gehen soll und kein Filz zur Hand ist, können die Masken natürlich auch aus dickem Papier ausgeschnitten werden.
  • Ein farblich passendes T-Shirt und eine Leggins vervollständigen das Kostüm.
kinderkostueme-selber-basteln-content-8
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink
  1. Bei vier der fünf Strumpfhosen die Beine mit Bastelwatte füllen.
  2. Gummiband auf Taillenumfang des Kindes kürzen und zum Kreis zusammennähen. Oder: Gürtel bereitlegen.
  3. Den oberen Teil der gestopften Strumpfhosen zusammenrollen und über das Gummiband oder den Gürtel legen.
  4. Mit weiten Stichen so befestigen, dass alle gestopften Strumpfhosen-Füsse gegen aussen zeigen, wenn das Kind den Gürtel oder das Band nachher anzieht.
  5. Kleine und grosse Ovale aus Filz ausschneiden und daraus von Hand Augen auf die Mütze aufnähen.
  6. Dem Kind die fünfte Strumpfhose unter den Bein-Gurt anziehen, dazu ein passendes T-Shirt – fertig.

Sie benötigen:

  • 5 Paar Strumpfhosen
  • Nadel und Faden
  • breiteres Gummiband oder Gürtel
  • 3 Packungen Bastelwatte
  • unifarbene Mütze, passend zu Strumpfhosen
  • dünner Filz in zwei Farben für die Augen
  • Die gestopften Strumpfhosen sind ziemlich schwer, achten Sie darauf, dass das Gummiband satt um die Taille sitzt, damit nichts verrutscht. Bei schmalen Kindern hält ein Gürtel besser.
  • Die Strumpfhosen und auch die Mütze können nach der Fasnacht wiederverwendet werden. Einfach die Stopfwatte entfernen und für ein anderes Bastelprojekt zur Seite legen.
  • Bei grösseren Kindern können die Strumpfhosen auch mit Sicherheitsnadeln befestigt werden.
  • Haben Sie nicht so viele Strumpfhosen zur Hand? Kniesocken tun’s auch.
kinderkostueme-selber-basteln-buehne-content-1
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

1. Ein 120x80cm (Breite x Höhe) grosses Stück Glitzerstoff ausschneiden. Alle vier Kanten mit Zickzack-Stich abnähen, Seiten und unteres Ende 1cm umbügeln und absteppen.

kinderkostueme-selber-basteln-content-2
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

2. Am oberen Ende 12cm abmessen, linke auf linke Seite legen (siehe Bild), knappkantig absteppen.

kinderkostueme-selber-basteln-content-3
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

3. Im Abstand von 2.5cm parallel zur ersten Naht erneut absteppen, so dass ein Tunnel entsteht, durch den man das Gummiband ziehen kann (siehe Bild).

4. Gummiband durchziehen, Umhang probehalber anziehen und so die Länge direkt am Kind abmessen. Gummiband zum Kreis nähen – fertig ist der Umhang.

5. Holzstab auf die gewünschte Zauberstab-Länge kürzen und mit Washi Tape umwickeln.

6. Gemäss Vorlage zwei Sterne aus dem Filz ausschneiden, zusammennähen, unten eine Wendeöffnung lassen.

7. Stern vorsichtig wenden und mit Bastelwatte stopfen. Etwas Bastelleim in die Öffnung geben, Stern auf Holzstab stecken und Öffnung von Hand zunähen.

8. Stern mit Crystal Stickers, Nieten etc. verzieren.

kinderkostueme-selber-basteln-content-4
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

9. Aus dem Fotokarton ein Dreieck ausschneiden (ungefähre Seitenlänge: 30cm). Unteres Ende abrunden (siehe Bild). An den Seiten zusammenkleben, so dass ein Zaubererhut entsteht.

10. Seitlich zwei Bändel am Hut fixieren, damit er festgebunden werden kann.

11. Hut mit Crystal Stickers verzieren.

Sie benötigen:

  • Bei besonders grossen oder kleinen Kindern die Länge des Umhangs entsprechend verlängern oder kürzen.
  • Der Stern kann ebenso gut aus Baumwollstoff genäht werden.
  • Wer den Stern aus Filz näht, muss ihn nicht unbedingt wenden. Einfach knappkantig in einer passenden Farbe absteppen.
  • Für den Hut eignen sich auch grosse, etwas dickere Filzplatten, die man von Hand zusammennäht. Diese halten länger, vor allem bei Schnee oder Regen.
  • Als Tüpfchen auf dem i kann man den Hut an der Spitze mit dünnen Tüll-Streifen verzieren.
  • Mit der passenden Farbwahl und anderen Accessoires wird aus demselben Fasnachtskostüm ganz schnell eine Zauberfee oder auch ein Harlekin.

Weitere Ideen aus der Famigros-Redaktion

Nicht
verpassen