Event

Fragen & Antworten zur Lagerfeuer-Nacht

Hier finden Sie Antworten auf die meistgestellten Fragen zur Lagerfeuer-Nacht.

Nützliche Informationen

Nützliche Informationen

Die Teilnahme ist ausschliesslich Famigros-Mitgliedern vorbehalten. Die dafür benötigten Konten bei Migros-Login und Cumulus sind kostenlos. Die Teilnahme ist nur für eingeloggte Famigros-Mitglieder und durch eine Anmeldung auf www.famigros.ch/lagerfeuer-nacht möglich.

Es können bis zu 6 Personen pro Zeltplatz angemeldet werden, wobei davon mindestens 1 bis maximal zwei erwachsene Personen und mindestens 1 Kind angemeldet werden müssen.

Die Anmeldung für eine Familie mit mehr als 6 Personen kann nicht über dass Ticket-Tool erfolgen. Melden Sie sich bitte bei der Cumulus-Info-Line unter 0848 85 0848 wenn Sie mehr als 6 Familienmitglieder sind.

Grundsätzlich können alle Kinder teilnehmen. Die Workshops an der Lagerfeuer-Nacht sind eher auf Kinder von ca. 5 bis 10 Jahren ausgerichtet.

Wir bitten Sie von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn Sie oder ein Mitglied Ihrer Familie sich krank fühlen.

Auf Basis eines von den Behörden bewilligten Schutzkonzeptes gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Hygiene- und Verhaltensregeln des BAG. Den Anweisungen des Personals muss Folge geleistet werden.

Mit der Anmeldung werden Ihre Kontaktdaten erhoben. Die Aufnahme der Kontaktdaten dient der Rückverfolgung, falls es zu einem engeren Kontakt mit einer Person kam, von welcher gemäss «Contact Tracing» ein COVID-19 Ansteckungsrisiko ausgeht.

Mit der Anmeldung zur Lagerfeuer-Nacht erhalte ich einen Zeltplatz für eine ganze Familie mit max. 6 Familienmitgliedern.

Im Preis inbegriffen sind alle Workshops, das Lagerfeuersingen mit Marius von der Jagdkapelle, das Abendessen (u.a. Würste/Cervelats, Brot, Älpler-Makkaronen etc.) und der Lagerfeuer-Zmorge (u.a. Zopf, Brot, Konfitüre etc.).

Immer verfügbar sind Wasser, Tee, Kaffee sowie Zwischenverpflegungen (wie bspw. Farmer, Maiswaffeln, Äpfel). 

Nicht inbegriffen und nur gegen Bezahlung (TWINT oder Bar, keine ec oder Kreditkarte) erhältlich sind alle alkoholischen Getränke an der Bar.

Auch die Anreise ist nicht im Preis inbegriffen und geht zulasten des Teilnehmers.

Mit der Anmeldung erhält jede Familie einen Platz von ca. 5x5m auf dem Zeltplatz. Es kann jedoch kein bestimmter Platz reserviert werden. Die Zeltplätze werden vor Ort zugewiesen.

Dieses Jahr werden kleinere Camper bis max. 3.5t (z.B. VW-Bus & Mercedes-Bus) zugelassen.

  • Die Camper werden auf dem Parkplatz stationiert und nicht auf dem Lagerfeuer-Nacht Gelände.
  • Es werden keine Strom- und Wasseranschlüsse zur Verfügung gestellt.
  • Es werden keine extra Sanitären-Anlagen auf dem Parkplatz zur Verfügung gestellt.
  • Es dürfen keine Lebensmittel oder Fäkalien der Toilette in der Natur entsorgt werden.
  • Es dürfen keine Stromerzeuger (wie z.B. Generatoren) betrieben werden.
  • Die Nachtruhe ab 23.00 Uhr ist auch auf dem Parkplatz einzuhalten.

Eine Anmeldung zur Lagerfeuer-Nacht erfolgt ausschliesslich über die Bezahlung via Kreditkarte, Paypal oder Postcard.

Die Famigros Lagerfeuer-Nacht findet auch bei schlechtem Wetter statt. Bei Sturm oder sehr schlechten Witterungen kann der Event abgesagt werden. Die Besucher werden im Falle einer Absage am Vortag der Veranstaltung bis 16:30 Uhr per SMS (auf die Handy-Nummer welche bei der Anmeldung angegeben wurde) informiert - in Ausnahmesituationen kann auch noch eine SMS-Absage bis zum Anreisetag um 8:00 Uhr erfolgen – und die Ticketkosten werden zurückerstattet.

Nein, die Lagerfeuer-Nacht kann nicht verschenkt werden, da die Tickets persönlich und nicht übertragbar sind.

Es ist leider nicht möglich 2 Nächte hintereinander zu bleiben. Das Zelt muss am Tag 2 bis spätestens 10.00 Uhr abgebaut und der Platz geräumt sein. Zwei Buchungen an unterschiedlichen Tagen oder Orten sind hingegen möglich. Beachten Sie aber, dass das Programm stets das gleiche ist.

Eine Abmeldung oder Stornierung ist nicht möglich. Es werden keine Kosten zurückerstattet. Die Tickets verfallen.

Nein. Die Tickets sind persönlich und nicht übertragbar.

Der Gesamtbetrag fällt mit der Buchung an und wird über die angegebene Kreditkarte, über Paypal und/oder Postcard verrechnet.

Beim Buchen eines Zeltplatzes im Wert von Fr. 89.- müssen ein Zelt für die ganze Familie, die Liegematten sowie die Schlafsäcke und sämtliche weiteren Gegenstände für die Übernachtung selber mitgebracht werden.

Für das Bezahlen von alkoholischen Getränken an der Bar wird Bargeld oder TWINT benötigt. 

Die Möglichkeit gegen Aufpreis ein aufgestelltes Zelt zu buchen, besteht aufgrund von Hygienevorschriften im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, dieses Jahr leider nicht.

Verbotene und gefährliche Gegenstände wie z.B. unerlaubte Waffen, grosse Messer, usw. sind auf dem Gelände nicht erlaubt und können zum Eigenschutz oder Schutz von Dritten, durch den Veranstalter oder dem Sicherheitspersonal eingezogen werden.

Es können keine Zelte oder Schlafsäcke gemietet werden. Gleiches gilt für Camper und Wohnmobile.

Im Regelfall findet sich bei der gemeinsamen Anreise eine entsprechende zusammenhängende Fläche. Da jedoch keine Parzellierung des Zeltplatzes getätigt wird, kann keine Garantie für zusammenhängende Zelt-Stellplätze geben werden.

Nach dem Frühstück am Tag 2 müssen die Zelte bis spätestens 10.00 Uhr abgebaut sein und der Platz geräumt werden.

Die genauen Anreise-Beschriebe werden per spätestens 17.6. zusammen mit dem offiziellen Start des Ticketverkaufs auf famigros.ch/lagerfeuernacht aufgeschaltet sein. Zusammen mit den Tickets werden den Teilnehmern die Anfahrts-Karten zugestellt. 

Es ist nicht möglich einen Parkplatz zu reservieren. Das Auto kann auf dem dafür vorgesehenen Parkplatz abgestellt werden.

Die offizielle Türöffnung ist um 13.30 Uhr. Es wird empfohlen, bis spätestens 14.30 Uhr und somit zur offiziellen Begrüssung anwesend zu sein.

Je nach Veranstaltungsort variiert die Distanz zwischen Parkplatz und Lagerplatz. Nähere Informationen werden per spätestens 17.6. auf famigros.ch/lagerfeuernacht aufgeschaltet sein. 

Es werden keine speziellen Wickelplätze oder -Zelte zur Verfügung gestellt.

Es dürfen keine Tiere zur Lagerfeuer-Nacht mitgebracht werden.

Es wird empfohlen die persönlichen Gegenstände auf sich zu tragen (Kleiner Rucksack, Jackentasche, Bauchtasche).

Die Rezeption ist während der ganzen Dauer des Events geöffnet (auch in der Nacht).

Es wird bei den Zeltplätzen keine Stromversorgung eingerichtet.

Es wird kein W-Lan vor Ort geben.

Es stehen KEINE Dusch-Anlagen zur Verfügung. Als sanitäre Anlagen stehen Toiletten und Waschbecken bereit.

Grundsätzlich können alle Teilnehmer der Lagerfeuer-Nacht an den Workshops teilnehmen. Es wird begrüsst, wenn die Eltern die Kinder begleiten.

Es ist untersagt, selber Feuer- oder Grillstellen einzurichten.

Nein. Zum Grillieren stehen speziell ausgewiesene Grillstellen zur Verfügung.

Die Ruhezeiten sind von 23:00 bis 06:00 Uhr.

Jeder Teilnehmer haftet selbständig für sein Zelt und alle weiteren (persönlichen) mitgeführten Sachen. Die Eltern stehen in alleiniger Verantwortung für die Kinder und haften auf dem gesamten Gelände für ihre und weitere mitgebrachte Kinder.

Die Aufsichtspflicht obliegt alleine den Eltern. Die Kinder werden nicht durch die Veranstalter, Promotoren oder andere auf dem Gelände mitwirkende Erwachsene betreut.

Mit der Anmeldung zur Lagerfeuer-Nacht und der Teilnahme anerkennen alle Ticketinhaber die jeweils gültige Zeltplatzordnung der Lagerfeuer-Nacht des Veranstalters. Der Veranstalter ist der Migros-Genossenschafts-Bund.

Nein. Es gibt keine Einkaufsmöglichkeiten auf Platz. Für die Erwachsenen gibt es eine Bar mit alkoholischen Getränken vor Ort. Die Bezahlung erfolgt via TWINT oder gegen Bargeld. 

An der Lagerfeuer-Nacht sind immer und für alle  Teilnehmer kostenlos verfügbar: Wasser, Tee, Kaffee und Zwischenverpflegungen (wie u.a. Farmer, Maiswaffeln, Äpfel).

Das Abendessen wird zusammengesetzt sein aus Würsten/Cervelats, Brot, Älpler-Makkaronen und der Lagerfeuer-Zmorge u.a. aus Zopf, Brot, Konfitüre, Spiegeleier.

Gegen Bezahlung erhältlich sind alkoholische Getränke an der Bar.

Bei einer Lebensmittel-Allergie sind die Teilnehmer aufgefordert entsprechende Lebensmittel selber mitzubringen.

Die Mahlzeiten (Abendessen und Frühstück) sind so ausgerichtet, dass sowohl Fleischesser als auch Vegetarier ein passendes Menü vorfinden werden. Veganer werden gebeten, ihr Essen selber mitzubringen.

Weitere Infos zur Lagerfeuernacht

Zelte, Schlafsäcke und Mätteli bei SportXX:

Weitere Ideen aus der Famigros-Redaktion

Nicht
verpassen