Rezept

Ritterburg

< 60 Min. Geübt

web.recipe.accessibilityTitle

So viel Zeit muss sein
  • ca. 40 Minuten Zubereitung
  • ca. 50 Minuten backen
  • auskühlen lassen
  • ca. 1 Stunde dekorieren

Diese Ritterburg ist schwierig zu verteidigen, besteht ihr Fundament doch aus feinstem Schokoladenkuchen und das Gemäuer aus zweierlei Schokoladenwaffeln.

Ergibt ca. 16 Stück

Zutaten Ritterburg

Schokoladenkuchen:

Glasur und Dekoration:

Fondant-Tortenplatte:

So geht's

1

Teig zubereiten: Boden der Springform mit Backpapier auskleiden. Rand mit Butter einstreichen und mit Mehl bestäuben. Für den Teig Schokolade in Stücke brechen. Mit der Butter in eine Schüssel geben und über einem heissen Wasserbad langsam schmelzen. Backofen auf 180 °C vorheizen. Eier und Zucker mit einem Handrührgerät 8–10 Minuten zu einer hellen, festen Creme aufschlagen. Mandeln, Mehl und Backpulver beigeben und darunterrühren. Schokoladenbutter unter den Teig mischen.

2

Kuchen backen: Teig gleichmässig in die vorbereitete Form füllen. In der Ofenmitte ca. 50 Minuten backen. Nadelprobe machen: Dazu ein Holz- oder ein Metallspiesschen in die Mitte des Kuchens stechen. Wenn beim Herausziehen kein Teig kleben bleibt, ist der Kuchen fertig gebacken. Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form etwas abkühlen lassen. Kuchen aus der Form heben und stürzen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

3

Kuchen glasieren: Kuchenglasur in einem heissen Wasserbad langsam schmelzen. Kuchen damit überziehen und trocknen lassen.

4

Fondant-Tortenplatte herstellen: für die Fondant-Tortenplatte Platte in Alufolie packen. Fondant gut durchkneten, bis er geschmeidig ist. Auf wenig Puderzucker etwas grösser als die Platte dünn auswallen. Fondant vorsichtig zu einem Viereck falten und über die Platte legen. Auffalten. Fondant wenn nötig glatt streichen. Überstehenden Rand abschneiden und zum restlichen Fondant geben. Kuchen in die Mitte der Platte stellen.

5

Die Ecktürme werden gebaut: Schokolade in Stücke brechen. Über einem heissen Wasserbad langsam schmelzen. In einen kleinen Spritzsack geben. Für die Türme an jeder Ecke mit Hilfe der Schokolade und Waffeln Türme anbringen. Dazu immer 3 Waffeln der gleichen Farbe nebeneinander in die Ecke kleben. Vorgang wiederholen, dabei die Ausrichtung um 90° drehen und mit den Farben abwechseln, bis die Türme 6 Waffeln hoch sind.

6

Die Burg wird gemauert: einige Waffeln halbieren. Erste Reihe Waffeln abwechslungsweise (hell und dunkel) mit der Schokolade als Wände zwischen die Türme kleben. Auf einer Seite eine ca. 4 cm grosse Öffnung als Tür auslassen. Einige Waffeln vierteln. 2. Reihe Waffeln versetzt aufeinander kleben, diesen Vorgang wiederholen, bis die Wände 3 Waffeln hoch sind. Restliche Waffeln dritteln. Diese als Spitzen auf den Türmen und den Mauern anbringen. In die Maueröffnung ein Petit beurre als Brücke anbringen. Restliches Marzipan durch eine neue oder eine gut gewaschene Knoblauchpresse drücken. Torte mit Gras und essbaren Steinen dekorieren und sofort servieren.

7

Die Ritter bevölkern die Burg: Füsse der Legofiguren mit Alufolie einpacken (siehe Tipps) und Figuren auf die Torte setzen. Nach Belieben Pferde aus Lego danebenstellen. Farbige Kerzen in die Türme stecken.

Gut zu Wissen
  • Vorbereiten - Kuchen am Vortag backen. Nach dem Auskühlen in Alufolie einpacken. - Torte einige Stunden im Voraus zubereiten und bis zum Servieren bei Zimmertemperatur aufbewahren.
  • Zeit sparen - Kuchen mit 1 Packung M-Classic-Fertigbackmischung Schokoladencake zubereiten. Die Backzeit beträgt ca. 45 Minuten. - Als Untergrund eine Tortenplatte verwenden.
  • WICHTIG - Die Kinderdeko (Spielzeug) sollte nicht in direkten Kontakt mit den Lebensmitteln kommen. Aus diesen Grund Füsse der Spielfiguren in Alufolie einpacken.
  • Umgang mit Rollfondant: - Rollfondant immer auf Puderzucker auswallen, zwischendurch mit einem Spachtel vom Tisch lösen und erneut mit Puderzucker bestäuben, sonst bleibt er kleben. - Überschüssigen Puderzucker auf der Oberseite des Fondants mit einem Pinsel entfernen. - Fondant immer in einen gut verschlossenen Plastiksack packen, damit er nicht austrocknet. Wenn der ausgewallte Fondant nicht gleich verwendet wird, mit einer Klarsichtfolie abdecken. - Ist der Fondant zu trocken, etwas Kokosfett hineinkneten, bis er eine weiche, feste, geschmeidige Konsistenz hat. - Ist der Fondant zu weich, etwas Puderzucker hineinkneten, bis er eine weiche, feste, geschmeidige Konsistenz hat. - Luftlöcher mit einer Nadel aufstechen und Fondant glatt streichen. - Weissen Rollfondant mit Pasten-Lebensmittelfarben aus dem Fachgeschäft einfärben. Flüssige Farben sind nicht geeignet, da der Fondant sonst zu weich wird. - Fondant kann in vielen Farben im Internet bestellt werden.

web.recipe.steps.accessibilityTitle

Nährwerte pro Portion
Energie
790 kcal / 3300 kj
Fett
44g (50,1%)
Kohlenhydrate
83g (42%)
Eiweiss
9g (4,6%)

Weitere Rezeptideen und Inspirationen finden Sie auf  Migusto - der Kochclub