Rezept

Marzipantorte

< 60 Min. Profi

web.recipe.accessibilityTitle

So viel Zeit muss sein
  • ca. 30 Minuten Zubereitung
  • ca. 55 Minuten backen
  • 2 Stunde dekorieren
  • trocknen lassen

Suchen Sie noch ein tolles Rezept für eine Geburtstagstorte? Einfach zuckersüss ist diese Marzipantorte, über die sich zum Schluss Johannisbeergelee ergiesst.

Ergibt ca. 20 Stück

für 2 quadratische Backformen: je 1 Backform à 9 × 9 cm + 12 × 12 cm bzw. à 12 und 15 cm Ø

Zutaten Marzipantorte

Biskuit

Glasur und Verzierung

So geht's

1. Schritt

Für das Biskuit Backofen auf 175 °C vorheizen. Formen ausbuttern, mit Mehl bestäuben. Eier und Vanillepaste verquirlen. Marzipan in Stücke schneiden, mit dem Zucker mit dem Knethaken der Küchenmaschine 5 Minuten brösmelig rühren. Butter würfeln, nach und nach beifügen. 5 Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit rühren, bis die Masse hell und schaumig ist. Eier nach und nach zugeben. Weiterrühren, bis alles gut gemischt ist. Je 1 TL Zitronen- und Orangenschale fein dazureiben. Mehl, Mohn, Backpulver und Salz mischen, mit dem Gummischaber darunterheben. Masse in die Formen verteilen. Diese auf ein Blech stellen. Im unteren Ofendrittel 45–55 Minuten backen. Stäbchenprobe machen: Dazu ein Holz- oder Metallspiesschen in der Mitte des Biskuits einstechen. Wenn beim Herausziehen kein Teig mehr kleben bleibt, ist das Biskuit fertig gebacken. Biskuits herausnehmen, in der Form etwas abkühlen lassen. Sirup mit ca. 1 dl Wasser verdünnen. Biskuits aus der Form lösen. Noch warm mit Sirup bestreichen. Auskühlen lassen.

2. Schritt

Für die Glasur Eiweiss leicht schaumig schlagen. Mit 3 EL Wasser und dem Zitronensaft zum Puderzucker geben. Mit den Schneebesen des Handrührgeräts langsam mischen. Ist die Masse zu trocken, etwas Wasser zufügen. Weiterschlagen, bis die Glasur fest ist und glänzt. Einfärben. Glasur muss zum Überziehen der Torte leicht fliessen. Gelee mit 2 EL Wasser erwärmen. Biskuits dünn bestreichen, aufeinandersetzen. 30 Minuten trocknen lassen. 2/3 der Glasur auf die Torte giessen. Durch Drehen der Torte über die Ränder fliessen lassen. Mit dem Spachtel verteilen und trocknen lassen.

3. Schritt

Rollfondant durchkneten. Nach Belieben Lebensmittelfarbe beigeben. Auf Stärke 3–4 mm dick auswallen. Garnituren ausstechen. Mit wenig Glasur auf die Torte kleben. Trocknen lassen.

Weitere Rezeptideen und Inspirationen finden Sie auf  Migusto - der Kochclub

Nährwerte pro Portion

Energie

330 kcal / 1400 kj

Fett

11g (30%)

Kohlenhydrate

52g (63%)

Eiweiss

4g (4,8%)

Gut zu Wissen
Umgang mit Rollfondant:
  • Rollfondant immer auf Puderzucker auswallen, zwischendurch mit einem Spachtel vom Tisch lösen und erneut mit Puderzucker bestäuben, sonst bleibt er kleben.

  • Überschüssigen Puderzucker auf der Oberseite des Fondants mit einem Pinsel entfernen.

  • Fondant immer in einen gut verschlossenen Plastiksack packen, damit er nicht austrocknet. Wenn der ausgewallte Fondant nicht gleich verwendet wird, mit einer Klarsichtfolie abdecken.

  • Ist der Fondant zu trocken, etwas Kokosfett hineinkneten, bis er eine weiche, feste, geschmeidige Konsistenz hat.

  • Ist der Fondant zu weich, etwas Puderzucker hineinkneten, bis er eine weiche, feste, geschmeidige Konsistenz hat.

  • Luftlöcher mit einer Nadel aufstechen und glatt streichen.

  • Weissen Rollfondant mit Pasten-Lebensmittelfarben aus dem Fachgeschäft einfärben. Flüssige Farben sind nicht geeignet, da der Fondant sonst zu weich wird.

  • Fondant kann in vielen Farben im Internet bestellt werden.

  • Statt Rollfondant Dekomarzipan verwenden. Davon 80 g mit 2 EL Puderzucker verkneten, auf reichlich Puderzucker auswallen. Vor dem Ausstechen mit einem Pinsel von überflüssigem Puderzucker befreien. Garnituren ausstechen, Förmchen immer wieder in Puderzucker tauchen.

Ganz nach Ihrem Gusto

Sooo
fein