Rezept

Bunte Kandiszucker-Sticks

> 1 Stunde Geübt

Selbstgemachte Kandiszucker-Sticks in verschiedenen Farben sind ein hübsches Geschenk. Die Herstellung der Zuckerstäbchen braucht etwas Geduld und Geschick.

web.recipe.accessibilityTitle

So viel Zeit muss sein
  • ca. 50 Minuten Zubereitung
  • über Nacht trocknen lassen
  • ca. 8 Tage stehen lassen
  • ca. 2 Tag trocknen lassen
Ergibt ca. 8 Stück

für 8 schmale hohe Gläser à 2-2,5 dl

Zutaten Bunte Kandiszucker-Sticks

Küchenutensilien

So geht's

1. Stäbchen vorbereiten

Die Holzstäbchen ungefähr bis zur Mitte mit Wasser befeuchten und im Zucker wälzen. Zucker-Stäbchen am besten über Nacht trocknen lassen.

2. Zuckerwasser herstellen

Zucker und Wasser in eine Pfanne unter Rühren aufkochen. Ca. 6 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit klar und sirupartig ist und sich alle Zuckerkristalle vollständig gelöst haben. Ist dies nicht der Fall löffelweise Wasser beigeben, bis sich der Zucker gelöst hat.

3. Farbiges Zuckerwasser

Die Flüssigkeit (Achtung heiss!) mit Schöpfkelle und Trichter in die vorbereiteten Gläser füllen. Pro Glas wenig Lebensmittelfarbe beigeben und gut einrühren. Zuckerwasser etwas abkühlen lassen.

4. Kandiszucker-Stäbchen

Die vorbereiteten Stäbchen mit Hilfe einer Wäscheklammer oder einer Verschlussklammer mittig über die Gläser in das noch warme Zuckerwasser hängen. Das Stäbchen sollte Boden und Glaswände nicht berühren. Die Zuckerstäbe 3–8 Tage stehen lassen. Stäbchen 1 x täglich kurz herausheben, Zuckerwasser mit einem anderen Stäbchen aufrühren und Stab wieder einsetzen. Dabei aufpassen, dass die Kandisstäbchen nirgendwo anstossen. Stäbchen herausnehmen, gut abtropfen und wenn möglich hängend 1–2 Tage vollständig trocknen lassen. Alufolie darunter legen wegen heruntertropfendem Zuckerwasser.

Weitere Rezeptideen und Inspirationen finden Sie auf  Migusto - der Kochclub

Nährwerte pro Portion

Energie

750 kcal / 3200 kj

Fett

0g (0%)

Kohlenhydrate

188g (100%)

Eiweiss

0g (0%)

Gut zu Wissen
  • Die Kandisstäbchen «wachsen», weil sie in einer gesättigten Zuckerlösung schwimmen. Da heisses Wasser mehr Zucker aufnehmen kann als kaltes, kristallisiert der überschüssige Zucker beim Abkühlen langsam wieder aus. Die im Zuckerwasser schwimmenden Kristalle setzen sich mit Vorliebe an bereits vorhandenen Zuckerkristallen fest. Zwischendurch kann es aber passieren, dass sich der Zucker vom Glasboden her absetzt, statt am Stab zu wachsen.
  • Das übrig gebliebene Zuckerwasser zum Süssen von Tee oder für das Herstellen von Sirup oder Konfitüre verwenden. Bereits kristallisierten Zucker aus den Gläsern kratzen. In einem Sieb abtropfen lassen und auf einer Alufolie zu kleinen Häufchen verteilen. Zucker trocknen lassen. Zwischendurch wenden und von der Folie lösen. So erhalten Sie losen bunten Kandiszucker.
  • Stäbchen in Cellophanbeutel verpacken und z. B. mit Tee verschenken.

Ganz nach Ihrem Gusto

Sooo
fein