Kochtipp

Kochen mit Kindern

Mit diesen Tipps und Hinweisen steht dem gemeinsamen Familien-Kochspass nichts mehr im Weg:

Nützliche Informationen

  • Genügend Zeit einplanen. Es dauert länger, wenn Kinder mithelfen.
  • Hektik erhöht das Risiko für kleine Unfälle und kann zu frustrierenden Situationen führen. (Gib her, ich mach das!)
  • Die Kinder schrittweise an immer schwierigere Arbeiten heranführen.
  • Vorschulkinder schneiden zuerst weiche Dinge wie Bananen und Birnen. Später Gurken, Rüebli, Kartoffeln. Sie lernen mit dem Sparschäler schälen.
  • Sie rühren Crèmes, kneten Teig, belegen eine Pizza oder Wähe. Dekorieren macht besonders Spass.
  • Kinder sollen erfahren, wie der Herd funktioniert: Wasser kocht über, Fett spritzt, etwas brennt an. Die Platten bleiben heiss.
  • Sie hantieren aber frühestens ab 8 Jahren mit Wassertöpfen.
  • Hände waschen.
  • Haare zusammenbinden.
  • Schürze anziehen.
  • Zutaten und Geräte bereitstellen.
  • Elektrische Geräte zusammensetzen, erst am Schluss an den Strom anschliessen.
  • Vorschulkinder keinen Moment unbeaufsichtigt lassen.
  • Auf rutschfester Unterlage schneiden. (Schneidebrett auf einen feuchten Lappen legen.) Das Gemüse mit den Fingern wie Tigerkrallen halten. Immer von sich weg schneiden. Im Sitzen auf einem sicheren Stuhl arbeiten.
  • Am Herd unter Aufsicht zuschauen und mithelfen. (In der Pfanne rühren, Salz einstreuen, Kräuter beigeben, Omelettenteig schöpfen, Rührei braten.
  • Kippsicheren Schemel benützen.
  • Mit wenig Fett braten. (Spritzgefahr.)
  • Pfannenstiele gegen die Wand drehen.
  • Beim Mixen den Pürierstab in die Flüssigkeit tauchen und erst dann das Gerät einschalten.
  • Flüssigkeiten immer vom Körper weg abgiessen.
  • Aufräumen gehört dazu. Auch hier sollen die Kinder mithelfen.

Foto: Getty Images

Weitere Ideen aus der Famigros-Redaktion

Nicht
verpassen