Medien

Medienkonsum: Stolperfallen und Regeln

Pro Juventute
Bild wird geladen

Pro Juventute Elternberatung

Unser Fachpartner für dieses Thema ist die kostenlose Elternberatung von Pro Juventute.

Nützliche Informationen

Stichwörter

Medienkonsum Medien

Die Welt der Medien verändert sich rasend schnell. Kinder sollen elektronische Medien kennenlernen und nutzen dürfen. Beachten Sie potentielle Stolperfallen und stellen Sie klare Regeln auf.

Tipps zu sinnvollem Medienkonsum

  • Die Fernbedienung gehört nicht in Kinderhände. Zu schnell landen Minderjährige auf einem Kanal mit Inhalten für Erwachsene.
  • Verlassen Sie sich nicht auf die Altersbegrenzungen auf DVDs und Computerspielen. Sie sind nur als Empfehlung gedacht. Im Internet finden Sie Seiten mit unabhängigen Beurteilungen. 
  • Spielen Sie selbst einmal mit, damit Sie abschätzen können, ob sich ein Spiel für Ihr Kind eignet oder nicht. Lassen Sie sich erklären, was den Reiz dieses Spiels ausmacht.
  • Beobachten Sie Ihr Kind genau: Auf dem Gesicht ist meist ersichtlich, ob es sich für die vorbeiflimmernden Bilder interessiert, ob es mitfiebert, sich langweilt oder gar Angst hat.
  • Prüfen Sie die Webseiten, welche Ihr Kind im Internet besucht. Die Chronik zeigt die letzten aufgerufenen Seiten an.
  • Die Anzahl kindgerechter Webseiten ist gross. Auch Suchmaschinen für Kinderseiten finden Sie online.
  • Medien, die ausserhalb des Blickfelds aufbewahrt werden, sind weniger gefragt. Legen Sie Spielkonsole und Tablet-PC aufs Regal, im Kinderzimmer sollte kein Fernseher stehen. 

Sicherheit im Internet

Verschiedene Sicherheitsprogramme schränken die Aktivitäten des Kindes im Internet ein. Eltern legen jene Webseiten fest, die das Kind besuchen darf. Andere können wiederum gesperrt werden.

Geeignete Inhalte

Für Vorschulkinder eignen sich einfache, logische Geschichten ohne grosse Zeitsprünge. Optimal ist, wenn die Story Parallelen zum Leben des Kindes aufweist. Für Wasserratten eignen sich zum Beispiel Dokumentarfilme über Meeresbewohner. Mit einem Besuch auf dem Bauernhof, im Zoo oder im Museum lassen sich konkrete Erfahrungen an Medienerlebnisse anknüpfen.

Foto: Getty Images

Weitere Ideen aus der Famigros-Redaktion

Nicht
verpassen