Kinderspiele

Federball, ein wunderbares Gartenspiel mit Kindern

Unsere lustigen und kreativen Spiele mit dem Federball halten alles, was sie versprechen: Spass, Spiel, Bewegung, Koordination und Freude. Dieses einfache, aber wunderbare Gartenspiel kommt darum überall gut an.

Erinnern Sie sich noch? Stundenlang haben wir an lauen Sommerabenden den Feder- oder Badmintonball hin und her geschlagen. Als Kinder haben wir dieses Spiel geliebt. Was so simpel klingt und ist, macht unheimlich viel Spass. Ohne Netz, über ein Seil, über eine Hecke, über eine Kreidelinie am Boden, mit einem Netz - alles geht. Wir stellen Ihnen lustige Spielideen und das passende Zubehör dazu vor.

Federball klassisch - mit Variationen

federball-teaserbild-1
Bild wird geladen

Zwei SpielerInnen stehen sich gegenüber und schlagen den Ball hin und her:

  • Gewinnen oder verlieren: Bei wem fällt der Federball zuerst auf den Boden?
  • Gemeinsam: Wieviele Schläge schaffen wir, bevor der Ball zu Boden fällt?
  • Top 100: Schaffen wir es, auf 100 Schläge zu kommen, ohne dass der Federball den Boden berührt? Fällt er vorher auf den Boden, fangen wir gleich nochmals bei Null an. 
  • Im Sitzen spielen: Wer den Ball fallen lässt, spielt im Sitzen weiter. Verliert man ihn nochmals, ist man ausgeschieden. Verliert der/die GegnerIn den Ball, muss diese absitzen und man darf wieder aufstehen. 
  • "Blind" spielen: Wir spielen über eine Hecke oder eine Mauer. Man kann so nur den Federball sehen, wenn er zu fliegen kommt, nicht aber den/die MitspielerIn. Das sorgt für ungewöhnliche Momente und Lacher sind vorprogrammiert. 

Federball im Doppel - mindestens vier Kinder

federball-teaserbild-3
Bild wird geladen

Die Nachbarskinder wollen auch mitspielen? Na klar doch:

  • Klassisches Doppel: Es spielen zwei gegen zwei. 
  • Viele Kinder, zu wenige Schläger: Ein Kind spielt den Ball senkrecht hoch und übergibt den Schläger schnell dem anderen Kind. Dieses muss den Ball wieder treffen, hochspielen und den Schläger schnell zurückgeben, u.s.w. 
  • Weit-hoch: Welches Paar schafft in einer Minute die wenigsten Ballberührungen? Möglichst hoch und weit spielen.

Federball-Rundlauf - alle spielen mit

federball-teaserbild-2
Bild wird geladen

Jetzt müssen alle ran an den Ball:

  • Rundlauf: Auf beiden Seiten stellen sich mindestens zwei SpielerInnen auf. Der/die AufschlägerIn läuft nach dem Aufschlag unter dem Netz hindurch auf die andere Seite und stellt sich hinten an. Auch der/die RückschlägerIn läuft nach dem Schlag unter dem Netz durch auf die andere Seite und stellt sich hinten an. Tipp: Damit es keine Zusammenstösse gibt, darf immer nur diagonal gespielt werden.
  • Namen schlagen: Eine Person geht in die Kreismitte, schlägt den Ball mit seinem Schläger senkrecht hoch und ruft dabei den Namen eines Gruppenmitgliedes. Dieses muss dann schnell den Ball in der Luft abnehmen, wieder hochspielen und gleichzeitig eine andere Person beim Namen aufrufen. 
  • Wanderball: Die MitspielerInnen stellen sich im Kreis auf und spielen einander abwechselnd zu. 

Es braucht nicht viel für den grossen Spass

Das Migros-Sortiment bietet alles, was Sie für den Federball- oder Badmintonspass zuhause brauchen.

Beim Laden der Produkte gab es einen Fehler

Tipps für den Spielenachmittag an der Sonne

Sonnenschutz

Damit der Spass sicher bleibt: 

Trinken ist wichtig

  • Sorgen Sie für genügend zu Trinken. Hier finden Sie tolle Rezepte für erfrischende Sommersonnendrinks.

Leichte Snacks für aktive Kids

  • Sport macht Hunger. Mit diesen Snack-Ideen sorgen Sie für leichte und gesunde Zwischenverpflegung in der Sportpause.

Mehr Spiele für noch mehr Spass

Los geht's