Bastelidee

Wohlriechende Kräuterkerzen selber herstellen

bis 45 Minuten Leicht

Selbstgemachte Kerzen sind besonders zu Weihnachten, aber auch sonst immer ein tolles Geschenk. Überall in der Wohnung verteilt, leuchten und flackern sie und versprühen eine gemütliche Stimmung. Wenn sie dabei auch noch gut riechen, umso besser.

lilaliv-portrait
Bild wird geladen

Patrizia Furrer

ist Stylistin, Bloggerin und Content Creator. Sie lebt mit ihrer Familie in Luzern und teilt ihre Leidenschaft fürs Wohnen auf ihrem Blog und auf Instagram.

Nützliche Informationen

lilaliv-portrait
Bild wird geladen

Patrizia Furrer

ist Stylistin, Bloggerin und Content Creator. Sie lebt mit ihrer Familie in Luzern und teilt ihre Leidenschaft fürs Wohnen auf ihrem Blog und auf Instagram.

Nützliche Informationen

Bastelanleitung Kräuterkerzen

kraeuterkerzen-1
Bild wird geladen

Schritt

Füllen Sie die Pfanne vier Fingerbreit mit Wasser. Füllen Sie Wachslinsen in die Konservendose und stellen Sie sie ins Wasserbad. Lassen Sie die Linsen bei kleiner Hitze langsam schmelzen.
Achtung: Erhitzen Sie den Wachs langsam und lassen Sie den Schmelzvorgang nicht unbeaufsichtigt. 

kraeuterkerzen-2
Bild wird geladen

Schritt

Pinseln Sie mit dem Pinsel wenig Wachs auf die Glasinnenseite  und kleben Sie die Kräuter fest. Fixieren Sie den Docht ebenfalls mit wenig Wachs am Glasboden.

kraeuterkerzen-3
Bild wird geladen

Schritt

Fixieren Sie den Docht mit der Wäscheklammer und giessen Sie dann den flüssigen Wachs in das Glas.

kraeuterkerzen-4
Bild wird geladen

Schritt

Nach dem Erkalten können Sie den Docht kürzen. 

Tipp

Beim Auskühlen bildet sich oftmals ein Krater um den Docht. Giessen Sie dann einfach ein bis zweimal heissen Wachs nach.

Wer seine Kerzen noch intensiver mag, der gibt zum geschmolzenen Wachs einfach einige Tropfen Ätherisches Öl dazu.
 

Material

kraeuterkerzen-material
Bild wird geladen

Weitere Ideen aus unserer Bastel-Wundertüte

Einfach
originell