Ausflug

Pro Natura Zentrum Champ-Pittet

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

4-6, 7-12, 13-17

Preise

Erwachsene (ab 17 Jahre): CHF 8.-
Kinder (6 bis 16 Jahre): CHF 6.-
Kinder unter 6 Jahren: Gratis
Studenten/innen, AHV: CHF 7.-

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Yverdon-Champ-Pittet, Gymnase

Ihre Kinder lieben die Natur und lösen gerne knifflige Rätsel? Dann sind Sie im Pro-Natura-Zentrum goldrichtig. Kinder und Jugendliche kommen hier voll auf ihre Kosten.

Eine Ringelnatter nimmt auf den Algen an der Wasseroberfläche ein Sonnenbad, ein Frosch springt ins Wasser und ein Blässhuhn taucht von seiner Unterwasser-Expedition auf. Solch friedliche Beobachtungen – und viele, viele mehr – lassen sich im Pro Natura Zentrum Champ-Pittet hautnah erleben. Das Zentrum liegt im Herzen der Grande Cariçaie, dem grössten seegelegenen Naturschutz- und Feuchtgebiet der Schweiz. Auf zahlreichen Naturführungen, die speziell auf Kinder und Jugendliche zugeschnitten sind, erfährt man viel Wissenswertes über die unterschiedlichen Ökosysteme.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
Café
Restaurant
Wickelmöglichkeit
Stillecke
Kinderbetreuung
WC
Kinderstühle
  • An folgenden Feiertagen 2017 am Montag geöffnet:
    - Ostermontag 17. April
    - Pfingstmontag 5. Juni
    - Eidgenössischer Dank-, Buss-, und Bettag 18. September
  • Nach einem Besuch im Freien sollten Sie zu Hause den ganzen Körper nach Zecken absuchen. Falls nach einem Zeckenstich grippeartige Symptome oder Rötungen auftreten, sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen.

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Yverdon-Champ-Pittet, Gymnase

Öffnungszeiten

Montag
Geschlossen
Dienstag
10:30 - 17:30 (17.03 - 31.10)
Mittwoch
10:30 - 17:30 (17.03 - 31.10)
Donnerstag
10:30 - 17:30 (17.03 - 31.10)
Freitag
10:30 - 17:30 (17.03 - 31.10)
Samstag
10:30 - 17:30 (17.03 - 31.10)
Sonntag
10:30 - 17:30 (17.03 - 31.10)

Kontakt

Adresse

Pro Natura Zentrum Champ-Pittet
Chemin de la Cariçaie 1
1400 Cheseaux-Noréaz

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden.

Genaue Angaben entnehmen Sie bitte der Webseite des Veranstalters.

Hase, Igel oder Frosch – Führungen für die Kleinen

Die Führung zum Thema Feldhase ist speziell für 5 bis 8-jährige Naturforscher ausgestaltet. Mit Hindernislauf, Geschicklichkeits- und Denkspielen lernen sie in rund zweieinhalb Stunden das bunte Leben der Hasen kennen. Auch die «Operation Igel!» ist speziell für Kinder ab sechs Jahren konzipiert. Auf diesem Postenlauf durchqueren die Kinder die verschiedenen Lebensräume von Champ-Pittet und versuchen, eine Igelfamilie zu retten. Wenn sich Ihre Kinder mehr für Frösche interessieren, lassen sie sich sicher gerne für zweieinhalb Stunden ins Sumpfgebiet führen. Mithilfe von Pantomimen, Rollenspielen und einem Märchen schlüpfen Kinder im Alter von fünf bis neun Jahren in die Haut eines Froschs und erfahren, was dieser im Jahresverlauf so alles erlebt.

Rätsel für angehende Detektive

Für angehende Detektive im Alter von sieben bis zehn gibt es gleich zwei Fälle zu lösen. Eine knifflige Aufgabe stellt sich beispielsweise beim Postenlauf «Wer entlarvt den Honigräuber?». Ein Parcours mit Start bei den Bienenstöcken des Landgutes durchquert die Gärten, folgt dem Waldrand und führt dem Ried entlang. Unterwegs kommen die Kinder an 20 Posten vorbei – alle bespickt mit Indizien, die es zur Überführung des Täters braucht. Am Ende ist das Rätsel zu lösen, um so der Biene Bidzbi zu helfen, den Honigdieb zu finden. Beim zweiten Fall handelt es sich um eine Vermisstenmeldung: Über Nacht sind drei kleine Bewohner des Sumpfgebiets auf mysteriöse Weise verschwunden. Beim Fischfang, auf der Kleintierjagd und bei verschiedenen, spielerischen und lehrreichen Aktivitäten lösen die jungen Ermittler den Fall.

Naturführungen im Ried für Jugendliche

Auch für 10 bis 17-Jährige gibt es in Champ-Pittet viel zu entdecken: den romantischen Tanz der Haubentaucher, das vielstimmige Konzert der Frösche, fleischfressende oder messerscharfe Pflanzen. Auf der zweieinhalbstündigen Naturführung durch das lebendige Ried können die Jugendlichen Plankton und Kleintiere fischen, Wasservögel und Amphibien beobachten und interessante Sumpfpflanzen kennenlernen.

Restaurant gegen tierischen Hunger

Einen Feldhasen nachzuahmen, eine Igelfamilie zu retten oder die Arbeit als Detektiv kann ganz schön anstrengend sein! Zum Glück gehören ein Restaurant mit Terrasse sowie ein Picknick-Platz zum Zentrum. Hier lässt es sich ideal über das Erlebte in freier Natur austauschen.

Fotos: Pro Natura

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s