Ausflug

Höhenweg mit Trottinettspass in Elm

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

4-6, 7-12, 13-17, 18+

Preise

Genaue Angaben entnehmen Sie bitte der Webseite des Veranstalters.

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Elm, Sportbahnen

Der perfekte Mix: Erst durch ein Wildschutzgebiet wandern, dann das Spielparadies auskosten und zum Schluss mit dem Monstertrotti ins Tal rauschen.

Für naturliebende Familien ist Elm die ideale Destination. Denn es bietet eine abwechslungsreiche Pflanzen- und Tierwelt und ein malerisches Bergpanorama. Ein Bus fährt alle, die durch das Wildschutzgebiet wandern möchten, dreimal täglich von der Talstation der Elmer Sportbahnen nach Obererbs zum Ausgangspunkt des Höhenwegs. Oben im Restaurant Ämpächli auf 1485 Höhenmetern angekommen, lohnt es sich, den Blick schweifen zu lassen. Herrlich! Gegenüber liegt das Sardona-Gebirge und zeigt bei blauem Himmel das beeindruckende Martinsloch.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
Kinderwagen geeignet
Spielplatz
Restaurant
WC
Feuerstelle
Aussicht
  • Es sind Gratis-Parkplätze bei der Talstation der Gondelbahn vorhanden

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Elm, Sportbahnen

Öffnungszeiten

Montag
08:30 - 17:00 (03.06. - 01.11)
Dienstag
08:30 - 17:00 (03.06. - 01.11)
Mittwoch
08:30 - 17:00 (03.06. - 01.11)
Donnerstag
08:30 - 17:00 (03.06. - 01.11)
Freitag
08:30 - 17:00 (03.06. - 01.11)
Samstag
08:30 - 17:00 (03.06. - 01.11)
Sonntag
08:30 - 17:00 (03.06. - 01.11)

Kontakt

Adresse

Sportbahnen Elm
Obmoos
8767 Elm

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden.

Genaue Angaben entnehmen Sie bitte der Webseite des Veranstalters.

Höhenweg durch Wildschutzgebiet

Nun aber los! Der Höhenweg verläuft ohne grosse Höhendifferenz mittendurch den Freiberg Kärpf. Die Region ist das älteste Wildschutzgebiet Europas und mit seiner Fläche von 106 Quadratkilometern ist es eines der grössten der Schweiz. Die schöne Wanderung führt als Rundweg auf einer Höhe von rund 1600 m ü. M. von Obererbs über die Bischofalp nach Ämpächli. Dies entspricht einer eineinhalbstündigen Wegzeit. Hier leben heute zahlreiche Steinböcke, Gämsen, Hirsche und Rehe sowie Murmeltiere, Adler, Birkhühner und viele andere wild lebende Tiere. Gleichzeitig lädt die traumhafte Berglandschaft zum Verweilen ein. Tipp: Beim Restaurant Ämpächli ein vorbestelltes Lunch-Paket mitnehmen!

Erlebnisweg Riesenwald

Alternativ gibt es den Riesenwald-Erlebnisweg mit 17 Stationen für Kinder von vier bis zwölf Jahren. Ein Weg, der eine 5-teilige Geschichte erzählt, welche sich auf die Sage des Martinslochs mit einem Riesen in der Hauptrolle bezieht. Unterwegs warten eine Riesenhängematte, eine Riesenschule, ein Riesenesstisch und eine Riesenfeuerstelle auf Sie. Dieser Weg ist wortwörtlich riesig!

Alp Ämpächli: Kinderspielplatz

Danach zieht das Spielparadies Ämpächli kleine und grosse Kinder an. Hier können sie beispielsweise über eine Leiter in ein Baumhaus klettern und via Rutschbahn zurück zum Talboden sausen. Vielleicht toben sich Ihre Kinder aber lieber in einem der beiden Riesentrampoline aus, testen die Schwerkraft auf der Riesenschaukel oder erklettern die geometrische Netz- und Seillandschaft. Dazu gibt es auch einen Streichelzoo, eine Mine für Goldwäscher, eine Kegelbahn – es ist für jeden und jede etwas dabei.

Mit dem Monstertrotti ins Tal rauschen

Als Highlight locken zum Schluss noch vier Kilometer Fahrspass pur! Bergab geht es nämlich nicht zu Fuss oder per Gondel, sondern mit einem 3-rädrigen Mountaincart oder Monsterroller. Dieses spezielle Trottinett hat extra dicken Reifen. Das Vergnügen ist für Kinder ab 9 Jahren (und 110 cm) möglich, Kindern ab 10 Jahren (und 125 cm) stehen etwas grössere Modelle zur Verfügung. Eine Fahrt auf der verkehrsfreien Strecke dauert rund 15 Minuten. Unersättliche können auch gleich drei oder sieben Fahrten buchen!

Fotos: Sportbahnen Elm

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s