Event

Schwinger-Schnuppertag: Sägemehl und Schwingerluft schnuppern

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

11-08-2017 bis 14-10-2017

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

7-12, 13-17

Parkplätze

Es sind keine Parkplätze vorhanden

Über 120 Schwingklubs schweizweit gewähren Kindern ab 6 Jahren an den jährlichen Schwinger-Schnuppertagen einen Einblick in die Welt der «Bösen».

Schwingen ist der Schweizer Nationalsport schlechthin, da er Wettkampf und Bewegung mit Schweizer Kultur verbindet. Seit vielen hundert Jahren ist das Schwingen ein fröhliches Volksfest, wo sich Alt und Jung treffen, um ihren Sport zu feiern. Damit sichergestellt ist, dass es auch in Zukunft immer wieder neue Schwingerkönige gibt, unterstützt die Migros neben dem Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest und diversen regionalen Schwingfesten auch den Nachwuchs. So auch am jährlichen nationalen Schwinger-Schnuppertag, der an verschiedenen Standorten und Daten stattfindet.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
WC

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind keine Parkplätze vorhanden

Öffnungszeiten

Montag
Geschlossen
Dienstag
Geschlossen
Mittwoch
(11.8.-14.10.)
Donnerstag
Geschlossen
Freitag
Geschlossen
Samstag
(11.8.-14.10.)
Sonntag
(11.8.-14.10.)

Kontakt

Adresse

Eidgenössischer Schwinger-Schnuppertag
Geschäftsstelle ESV
3423 Ersigen

Telefon

034 445 54 92

Webseite

esv.ch

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden.

Genaue Angaben entnehmen Sie bitte der Webseite des Veranstalters.

Schwinger-ABC

Am Schnuppertag wird der Nachwuchs von erfahrenen Leitern in die Welt des Schwingens eingeführt: erst die speziellen Regeln und Zählweisen, dann die Zwilchhosen, weiter zum Griff fassen bis hin zum gekonnten «Schlungg». Zwar gibt es da noch den Gammen, Übersprung, Kurz, Kreuzgriff, Hüftler oder Wyberhaken – aber jeder grosse Schwinger hat mal klein angefangen. Im Schwinglehrbuch werden an die 100 Schwünge beschrieben, manche sprechen gar von rund 300 verschiedenen Kombinationen. Schwingen ist aber mehr als Kraft, Training, Schnelligkeit und Beweglichkeit. Der Sport ist eine Lebensschule, in der Respekt und Kameradschaft gelernt und gelebt werden. Eigenschaften, die für das Leben wichtig sind.

Respekt und Fairness

Obwohl die stärksten Schwinger «die Bösen» genannt werden, handelt es sich bei diesem Sport um einen friedlichen Wettstreit. Das zeigt sich vor, während und nach einem Kampf respektive «Gang». Vor Beginn eines Ganges grüssen sich die Kontrahenten per Handschlag als Zeichen der friedlichen Austragung und des Respekts. Nach Beendigung des Ganges verabschieden sich die Schwinger ebenfalls per Handschlag, und der Sieger putzt dem Unterlegenen das Sägemehl vom Rücken. Unterlässt ein Sieger diese Geste, wird er mit Sicherheit unverzüglich aus dem Publikum gemahnt: «U de putze?». Denn das Putzen ist nicht nur eine Geste der Fairness, sie ist sogar in den Wettkampfbestimmungen verankert.

Regionale Schnuppertage

Über 120 verschiedene Schwingklubs in der ganzen Schweiz gewähren Kindern zwischen 6 und 16 Jahren an diesem Tag einen Einblick in die Welt der «Bösen». Alle können Schwinger werden: Mädchen oder Jungen, Schweizer oder Ausländer. Wer den Traditionssport kennenlernen möchte, ist herzlich zum Schnuppertag eingeladen. Eine Voranmeldung für das Schnuppertraining ist nicht nötig – einfach vorbeikommen. Auch Eltern, die das Schwingen näher kennenlernen möchten, sind herzlich zu einem Besuch eingeladen.

Fotos: Archiv D`REGION Emmental

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s